Ab 01.01.2015 greift die neue Düsseldorfer Tabelle

Unterhaltspflichtige werden sich auf das kommende Jahr freuen: sie dürfen nämlich mehr Geld im Portemonnaie behalten. Der Selbstbehalt klettert in der neuen Düsseldorfer Tabelle ab dem 01.01.2015 von 1000 auf 1080 € monatlich. Elternteile ohne eigenes Einkommen dürfen 880 statt 800 € behalten.

Unterhaltssätze für die Kinder bleiben jedoch von der Veränderung unberührt- diese basieren auf den von der Steuer festgesetzten Kinderfreibetrag, weil dieser von der Bundesregierung nicht angepasst wurde, der ALG II Satz jedoch erhöhlt wurde.

Die Erhöhung wird erforderlich, weil der Regelsatz des SGB II ab dem 01. Januar 2015 in den Selbstbehaltsätzen angehoben werden.

In der "Düsseldorfer Tabelle", die vom Oberlandesgericht Düsseldorf herausgegeben wird, werden in Abstimmung mit den anderen Oberlandesgerichten und der Unterhaltskommission des Deutschen Familiengerichtstages e. V. unter anderem die Bedarfssätze für den Kindesunterhalt und der dem Unterhaltspflichtigen jeweils zu belassende Selbstbehalt geregelt.

Weitere Informationen finden Sie ebenfalls auf unserer Seite "Unterhalt" (...mehr lesen).