Käufer muss Bewertung entfernen

Negative Bewertungen auf E-Bay sind bei unzutreffendem Eindruck eines Mangels zu unterlassen

Das Oberlandesgericht in München hat entschieden, das eine unzutreffende negative Bewertung eines Produktmangels von Käufer wieder zu entfernen ist. Dies darf nur unter den Unterständen abgegeben werden, wenn auch tatsächlich ein beweisbarer Mangel vorliegt.

Im entschiedenen Urteil hatte ein Käufer eine negative Bewertung abgegeben, weil er der Meinung war, der Artikel müsse nachgebessert werden. Dies war jedoch nicht der Fall. Das OLG hatte entschieden, das der Käufer ohne Beweise diese Bewertung wieder löschen muss. Er konnte den angeblichen Sachmangel nicht beweisen.

Das Urteil des OLG München ist zu begrüßen. Die Meinungsfreiheit muss zwar einen hohen Stellenwert einnehmen, hat aber dort die Grenzen, wo die Interessen Dritten massiv beeinträchtigt werden und die unberechtigt. Ansonsten wäre im Internet "Tür und Tor" gegen Geschäftsleute eröffnet, sog. "Shitstorm".

zitiert: OLG München, Urteil vom 28.10.2014, Az. 18 U 1022/14 - § 823 Abs. 1 BGB, § 1004 Abs. 1 BGB, § 824 Abs. 1 BGB, § 280 Abs. 1 BGB; Art. 2 Abs. 1 GG, Art. 1 Abs. 1 GG, Art. 5 Abs. 1 GG

Wir beraten Sie gerne bei unberechtigten negativen Bewertungen. Kontaktieren Sie uns per Telefon, Skype oder Kontaktformular (...mehr lesen).

By |2016-06-02T18:20:33+00:00Juni 10th, 2015|Urteile|Kommentare deaktiviert für Käufer muss Bewertung entfernen

About the Author: