Abmahnkosten im Filesharing – AG Köln 125 C 495/13

Abmahnkosten im Filesharing und Lizenzschäden auf ein Minimum gesetzt

AG Köln, 10.03.2014, AZ. 125 C 495/13

Durch einen neuen Entscheid des Amtsgerichtes Kön können abgemahnte Bürger, die eine Verletzung des Urheberrecht bei File-Sharing Fällen begangen haben, aufatmen. Es sei nach Auffassung des Gerichts nicht die Tat auschlaggebend, ob man eine Urheberrechtsverletzung begangen habe, sondern ob es wirtschaftliche Folgen durch sein illegales Herunterladen für den Kläger gegeben hat. Das Gericht entschied eine Forderung für ein heruntergeladenes Musikalbum deren einzelne Titel 100,00 € Schadensersatz berechnet werden sollen, für völlig überzogen. Es wäre eine Größenordnung für 10,00 € pro Titel anzusetzen allerdings schon im obersten Bereich.

Ebenfalls hat das Gericht auch die Streitwertgrenze von 10.000 € oder 50.000 € heruntergestuft auf ein Musikalbum mit 13 Titeln bei allenfalls 1.000,00 €.

Urteil des AG Köln vom 10.03.2014
Aktenzeichen: 125 C 495/13

By |2018-04-24T09:34:40+00:00Dezember 23rd, 2014|Urteile|Kommentare deaktiviert für Abmahnkosten im Filesharing – AG Köln 125 C 495/13

About the Author: